Vorbereitung

Zunächst sollten wir uns zu einem ausführlichen Beratungsgespräch treffen, damit wir uns schon mal kennenlernen und ich eure Wünsche und Vorstellungen in Erfahrung bringen kann. Hilfreich sind hier Bilder, die euch gefallen, vorab zu sammeln. Bringt diese Bilder dann zum Gespräch mit. Wir legen dann gemeinsam die Location fest und besprechen, welche Utensilien und Accessoires wir für die Fotoaufnahmen benötigen.

Es kann auch ein kleines Shooting vorab stattfinden, um gegenseitige Eindrücke zu gewinnen und Motive für eine Einladungskarte zu kreieren. Gerne gestalte ich eine druckfähige Einladungskarte und nach der Hochzeit eine Danksagungskarte für euch.

 

Der große Tag  (ca. 10-14 Stunden - Fotoreportage)

Auf Wunsch bin ich von Beginn an dabei, um alle Vorbereitungen, die lauten und leisen Momente und Stimmungen einzufangen, eure Gäste zu fotografieren und mit meiner Kamera auch überall dort zu sein, wo ihr an diesem Tag nicht sein könnt.

Ihr könnt ganz individuell entscheiden, bei welchen "Abschnitten" ihr fotografisch begleitet werden wollt: bereits morgens beim "getting-ready", Brautpaar-Shooting, Fotos vom Standesamt oder während der Trauung in der Kirche, beim Sektempfang nach der Trauung und bei der anschließenden Feier.

Für das Paar-Shooting solltet ihr ca. 1,5 - 2 Stunden einplanen, falls an verschiedenen Locations fotografiert werden soll.

Der Preis für das Hochzeits-Shooting richtet sich danach, welche Leistungen ihr in Anspruch nehmen wollt. Bitte kontaktiert mich für weitere Details, damit ich euch ein individuelles Angebot - ganz nach euren Bedürfnissen - erstellen kann.

 

BRAUTPAAR-SHOOTING – die häufigsten Fragen…


Wieviel Zeit müssen wir für ein Brautpaarshooting einplanen?

Für das Brautpaarshooting solltet ihr mindestens 1 – 1,5 Std. einplanen. Wenn die Bilder an verschiedenen Locations gemacht werden sollen, wären 2 Std. von Vorteil, da wir evtl. auch Fahrtwege einplanen müssen. Das Shooting soll ja entspannt ablaufen.

Wann ist der beste Zeitpunkt für das Brautpaarshooting?

Ein guter Zeitpunkt ist vormittags – vor der Trauung. Wir können uns entspannt an der Wunschlocation treffen, sobald ihr fertig gerichtet seid. (Dann sitzt die Frisur und das Make-Up und das Kleid ist auch noch sauber…) Nach dem Shooting geht es dann zur Trauung.
Bessere Lichtverhältnisse haben wir nachmittags, z. B. während des Kaffee-Trinkens. Allerdings bietet nicht jede „Feier-Location“ schöne Hintergründe bzw. Möglichkeiten für schöne Brautpaarportraits. Wenn wir dann erst losfahren, um an einer geeigneten Location Bilder zu machen, würdet ihr eure Gäste zu lange „alleine lassen“. Erfahrungsgemäß wollen die Gäste zu diesem Zeitpunkt mit euch zusammen feiern, anstoßen und mit euch zusammen fotografiert werden. Ein paar Brautpaarportraits können wir dann dort immer noch machen.

Was machen wir bei schlechtem Wetter?

Wenn es nicht gerade in Strömen regnet, können wir trotzdem schöne Bilder machen. Ich bringe durchsichtige Schirme mit. Bunte Gummistiefel oder ein paar Ersatzschuhe sind nicht nur sehr hilfreich, sie können den Fotos auch das gewisse Etwas geben. Wichtig ist, dass ihr euch die Stimmung nicht vermiesen lasst. Im Vorfeld besprechen wir, ob es in der Nähe Ausweichmöglichkeiten gibt.

Wann ist der beste Zeitpunkt für ein Gruppenbild?

Wenn es die Örtlichkeiten hergeben (Mauer oder Treppe …) direkt nach der Trauung an der Kirche oder dem Standesamt, bevor alle zu den Autos strömen und zur Feier-Location fahren. Hier sollte ein Hinweis an die Gäste erfolgen, damit sie Bescheid wissen.
Ein guter Zeitpunkt ist z. B. auch nach dem Sektempfang/Kaffee, der meistens im Freien stattfindet, bevor die Gäste in das Lokal zum Abendessen rein gehen.